Ein musikalischer Sommer – drei Kurparkkonzerte

Ein musikalischer Sommer – drei Kurparkkonzerte

Der Bürgerstiftung sei Dank: Gleich drei Kurparkkonzerte spendiert sie den Unnaern in diesem Sommer. Los geht’s bereits am Sonntag, 9. Juli, um 12 Uhr mit dem Kammermusikkreis 69.

Das Unnaer Orchester bietet ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit vielen bekannten Ohrwürmern aus Klassik und Musical.
Der Kammermusikkreis 69 unter der Leitung von Felix Bous besteht aus aktuell 25 musikliebhabenden Streichern, Bläsern und einer Pianistin, die sich dem örtlichen Konzertleben in Unna verpflichtet fühlen.

Zu hören sein wird der Marsch aus Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“, außerdem der Tanz aus der Oper „Die verkaufte Braut“ von Friedrich Smetana sowie die Humoresque von Antonin Dvorak. Zu den wohl bekanntesten Werken Smetanas gehört die sinfonische Dichtung „Die Moldau“.
Melodien mit Wiedererkennungswert zum Mitsummen und aus dem Bereich der sogenannten leichten Muse gibt es für die Zuhörer dann in einem Musical-Potpourri von Frederick Loewe mit Stücken aus My Fair Lady, Gigi und Camelot.
Spannend werden dürfte es auch bei dem von Felix Bous komponierten Marsch, der mit einem Klangholz-Solo beginnt und mit einem Kontrabass-Solo endet.

Ein Höhepunkt wird aber mit Sicherheit der gemeinsame Auftritt des Kammermusikkreises mit den JeKi- und JeKits-Kindern der Jugendkunstschule Unna, bei dem dann wahrhaft generationsübergreifend musiziert wird.

Das Unnaer Streichtrio (Felix Bous und Ivan Skiba/Violinen und Alexandra Schneider/Violoncello) hat sich für dieses Konzert im Kurpark für eingängige Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Georg Friedrich Händel entschieden und damit ebenfalls für zwei Komponisten, deren Musik für große und kleine Zuhörer gleichermaßen eine Freude beim Zuhören ist.

Gespielt wird im Atrium an der Jugendkunstschule. Für das leibliche Wohl sorgen die Eltern der Jugendkunstschüler mit einem Kuchenbuffet aus selbstgebackenen Leckereien.

Fotos: Simone Melenk