Unsere Stiftung sagt Danke für einen unermüdlichen Einsatz!

Unsere Stiftung sagt Danke für einen unermüdlichen Einsatz!

Sturmtief Friederike fegte über den Kreis Unna. Feuerwehr und Polizei unter Vollalarm: Dass die kreisweit 800 Sturmeinsätze für die Polizei und die 140 Einsätze der 300 freiwilligen und hauptamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer ganz und gar nicht alltäglich und selbstverständlich waren, das wollte die Bürgerstiftung Unna jetzt noch einmal herausstellen.

Zur Wertschätzung des unermüdlichen Einsatzes und aus Respekt vor der Leistung der Helferinnen und Helfer überreichten Stiftungsvorstand Werner Overwaul und seine Stellvertreterin Simone Melenk jetzt zwei Schecks im Gesamtwert von 5000 Euro. Einen nahm der Chef der Polizei, Michael Makiolla entgegen. Das Geld soll in die Fortbildung der Polizisten fließen. Für den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr nahm Wachenleiter Olaf Weischenberg den Dank und das Geld entgegen. Die Feuerwehr möchte die pekunäre Anerkennung gern in einen lange schon geplanten Familientag stecken. Denn gerade die Familie muss oft auf Papa oder Mama verzichten, wenn die Retter für die Menschen in Unna im Einsatz sind. Oft unermüdlich.

Danke den Helfern: (v.l.) Wachenleiter Olaf Weischenberg, Simone Melenk, Werner Overwaul (Bürgerstiftung Unna) und Landrat Michael Makiolla als Polizeichef.
Auch eine stattliche alte Linde fiel Friederike zum Opfer, stürzte noch gegen die alte Burg, bevor sie vor das Museum rutschte. Ruckzuck war die Feuerwehr mit der Motorsäge zur Stelle und setzte die richtigen Schnitte, so dass kein größerer Schaden entstand. Foto: Simone Melenk