Bürgerstiftung Unna unter den deutschen TOP 10

Die 420 Bürgerstiftungen in Deutschland wachsen weiter – und das trotz der Corona-Pandemie, Krisen und anhaltend niedriger Zinsen. Unna schafft es unter die TOP 10.

Das Stiftungskapital liegt erstmals bei mehr als einer halben Milliarde Euro. Das zeigt der „Report Bürgerstiftungen. Fakten und Trends 2021“, mit dem die Stiftung Aktive Bürgerschaft die Bürgerstiftungs-Finanzkennzahlen der Jahre 2019 und 2020 erhebt. Auch Spendeneinnahmen und Projektfördermittel sind im Vergleich zur letzten Befragung 2019 gestiegen. So haben Bürgerstiftungen seit ihren Anfängen in Deutschland vor 25 Jahren insgesamt 173 Mio. Euro Spenden eingeworben und gemeinnützige Projekte mit rund 210 Mio. Euro unterstützt.

Bei dem Benchmark Spendeneinnahmen 2020 schaffte es die Bürgerstiftung Unna unter die deutschen TOP 10 – belegt mit 6,33 Euro pro Einwohner sogar Platz 6 – das Kleine Unna wird in absoluten Zahlen mit 419 000 Euro nur von so großen Stiftungen wie Düsseldorf, Hamburg oder Berlin überholt.

Im Unterschied zu anderen Stiftungen werden Bürgerstiftungen von vielen getragen: Rund 27.000 Menschen sind bundesweit ehrenamtlich in den Gremien und Projekten aktiv. Mehr als 30.000 Einzelpersonen und Unternehmen haben bereits Geld gestiftet.

In Unna unterstützen aktuell 602 Stifter/innen die gemeinnützige Sache. Das Stiftungskapital der Bürgerstiftung Unna ist auf 9,1 Millionen Euro angewachsen. Und mittlerweile werden 32 Stiftungsfonds unter dem Dach der Bürgerstiftung erfolgreich und zum Wohle von lokalen Projekten und Hilfsangeboten gemanagt.

Botschaften:

Die Bürgerstiftung Unna – eine von 420 Bürgerstiftungen bundesweit

Mitmach-Stiftungen weiter auf Erfolgskurs – werden Sie Teil der Bürgerstiftung Unna

Die Bürgerstiftung Unna gehört zu den erfolgreichsten in ganz Deutschland 

Stiftungsfonds sind ein Erfolgsgeheimnis

Auf Bürgerstiftungen ist auch in Krisenzeiten Verlass

Der HA berichtete groß: