Bürgerstiftung spendiert Gießkannen

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern…

auch auf dem Friedhof. Die Gräber sind frisch bepflanzt, die Wasser-Zapfhähne laufen wieder, fehlen wieder nur die Gießkannen. Ehrensache für die Bürgerstiftung Unna, den Ärger über Langfinger vergessen zu lassen und wieder neue Kannen zu spenden. Dunkelgrün/grau sind sie, jetzt aus recycletem Kunststoff, bunte Aufkleber verraten den Spender. Friedhofschefin Ina Semleit (l.) freute sich über den spendablen Besuch von Dörte Knauf (m.) und Simone Melenk von der Bürgerstiftung Unna. Alle sechs städtischen Friedhöfe werden neu bestückt, aber auch die Friedhöfe in Lünern und Hemmerde bekommen Bürger-Kannen. Hauptsache, es wird drauf aufgepasst.

Und weil wir das Gedicht oben schon angeschnitten haben, hier noch einmal vollständig:

∼ Er ist’s ∼

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike (1804 – 1875)

Foto: Bürgerstiftung Unna