Einkaufsgutscheine für Bedürftige - weil wir zusammenhalten!

Einkaufsgutscheine für Bedürftige - weil wir zusammenhalten!

Stark sein für andere: Wenn nicht jetzt, wann dann? Menschen, die täglich an der Armutsgrenze kämpfen, brauchen unsere Unterstützung. Helfen wir mit, dass wenigstens Essen auf den Tisch kommt.

In der Corona-Krise mussten die Tafeln schließen – aus Sicherheitsgründen. Die Ansteckungsgefahr für Kunden und Mitarbeiter war zu groß. Was aber einen schmerzlichen Verlust für Menschen mit kargem Budget bedeutet, die regelmäßig in der Tafel-Schlange standen. Die Bürgerstiftung Unna hilft. Schnell und unbürokratisch. Gesammelt wird Geld für Lebensmittel-Gutscheine, die über den Sozialbereich der Stadt Unna an Bedürftige verteilt werden.

Helfen Sie mit, Einkaufstüten zu füllen. Und spenden Sie!

IBAN: DE97 4435 0060 0000 0880 88

So konnte die Bürgerstiftung Unna bereits zwei Hilfswellen starten:

Eine UN-glaubliche Hilfsbereitschaft

Die erste Gutscheinübergabe als Kette im Rathaus: v.l. Till Knoche (Leiter Fachbereich Soziales), Bürgermeieter Werner Kolter, Simone Melenk, Werner Overwaul, Irmhild Weber-Granseyer (Bürgerstiftung) und der zuständige Beigeordnete Dirk Wigant.

Pünktlich vor Ostern gingen die ersten 600 Einkaufsgutscheine raus, und auch vorm 1. Mai konnte die Bürgerstiftung Unna weitere 600 Umschläge eintüten und an den Sozialbereich der Stadt Unna weitergeben – für Menschen, die eh schon wenig haben und es in Corona-Zeiten besonders schwer haben.

Die Unnaer*innen halten zusammen und helfen. Die Spendenbereitschaft ist riesig bisher. Rund 50 000 Euro sind bereits zusammengekommen. Die meisten Spenden an die Bürgerstiftung Unna sind Einzelspenden von Unnaer/innen – von 20 Euro bis 1000 Euro, je nach Portemonnaie fließt das Geld auf das Stiftungskonto als auch über die Spendenplattform betterplace. Alle Unnaer Gesellschaftsclubs haben sich sofort der Aktion angeschlossen: Rotary, Inner Wheel, Round Table und beide Lions-Clubs beteiligten sich schnell und unkompliziert an dieser Hilfsaktion. Es ist eine echte Unnaer Gemeinschaftsleistung. Auch beide Kirchen – St. Katharina und die Ev. Stadtkirchengemeinde überwiesen vierstellige Summen.

Über den Sozialbereich der Stadt werden die Einkaufsgutscheine für Lebensmittel verteilt – an sozial schwache Familien mit Kindern, Geringverdiener, chronisch Kranke, die nicht arbeiten können, Rentner, die von Altersarmut betroffen sind, Geflüchtete, die in unserer Stadt einen Neustart wagen, an Frauen und Männer in akuter Not.

Die 2. Hilfswelle, 600 Gutscheine a 50 Euro für Bedürftige: (v.l.) Irmhild Weber-Granseyer von der Bürgerstiftung, Till Knoche (Leiter Fachbereich Soziales Stadt Unna) und Stiftungsvorstand Simone Melenk.

Auch eine Extra-Kiste konnten Simone Melenk und Irmhild Weber-Granseyer (siehe Foto) im Namen der Bürgerstiftung im Mai, bei der zweiten Hilfswelle, dem Leiter des Sozialbereichs der Stadt Unna, Till Knoche (m.), überreichen: Gutscheine für Mal- und Spielsachen, die sozial schwache Familien jetzt auch dringend brauchen. Gespendet wurden schon mal Zeichenblöcke und Buntstifte, Wachsmalkreisen, Filzer, Malkästen und Malhefte. Der Bedarf an Mal-, Bastel- und Spielsachen sei aktuell sehr groß, so Till Knoche, der etliche Hilfsgesuche vom Jugendamt auf dem Tisch hat.

Deshalb sammelt die Bürgerstiftung Unna auch weiterhin Spenden.

IBAN: DE97 4435 0060 0000 0880 88

 

Der Hellweger Anzeiger berichtete ausführlich über die Spendenaktion: