Stifterforum - beachtliche Zahlen und so viele Gäste wie nie

Stifterforum - beachtliche Zahlen und so viele Gäste wie nie
So voll war es beim Stifterforum noch nie: Mehr als 150 Stifterinnen und Stifter waren in die Sparkasse gekommen. Fotos: Simone Melenk

Drangvolle Enge in der neuen Halle der Sparkasse UnnaKamen: Mehr als 150 Stifterinnen und Stifter waren zum diesjährigen Stifterforum gekommen. Sie wurden nicht enttäuscht: Es gab beachtliche Zahlen zu berichten, und die Förderliste mit Projekten wird immer länger. Die Bürgerstiftung Unna ist längst in der Bürgergesellschaft angekommen und hat die Zahl 500 fest im Blick.  Mit 500 Stifterinnen und Stiftern will die Bürgerstiftng Unna ins neue Jahr starten. Es scheint zu klappen…

Die Zahl der Stifter steigt, das Kapital wächst. Das Stiftungskapital beträgt mittlerweile rund 5,44 Millionen Euro inklusive der Treuhandstiftung der Familie Schabsky und der Treuhandstiftung Christa und Theodor Heimann sowie der mittlerweile 24 Stiftungsfonds, die unter dem Dach der Bürgerstiftung Unna gemanagt werden und die „ihre“ Zinsen und Spenden zum Teil selbstbestimmt ausschütten: zum Beispiel für das Lebenszentrum oder die Lebenshilfe, die Unnaer Schulen oder den Unnaer Sport.Die Werkstatt im Kreis Unna steht immer auch auf der Förderliste, in diesem Jahr auch ein ehrgeiziges Filmprojekt.

Bei rund 100 000 Euro liegt die jährliche Ausschüttung. In diesem Jahr waren es sogar mehr als 300 000 Euro, da einige Rückstellungen aufgelöst und für das Hopiz ausgegeben wurden. Unter anderem für die Einrichtung des Hospizes, aber auch für die Planung und Gestaltung des Hospizgartens. Das  Geld wurde unter anderem in den vergangenen Jahren bei den „Offenen Gärten“ gespendet.

 

Bürgermeister Werner Kolter ist qua Amt der Vorsitzende des Stiftungsrates. Er leitete das Stifterforum.

Aber die Förderliste ist natürlich länger: Musik schon in der Kita ist ein neues Projekt, bei dem die Stiftung hilft, ebenso bei der Sprachförderung im Familienzentrum Königsborn oder sie hilft Kindern, die auf den Brettern, die die Welt bedeuten, ihre Talente trainieren. Neue Spielparadiese – unter anderem für „Luna“ oder die Hellweg-Kinderstätte wurden mitbezahlt, der Unnaer Poesie-Weg, Fenster fürs denkmalgeschützte Buhre-Haus oder Fahrradhelme für Flüchtlinge. Auch die Sommerkonzerte im Kurpark sind eine neue Erfindung der Bürgerstiftung. Hier durfte auch der musikalische Nachwuchs antreten.

Apropos Nachwuchs: Allein 20 000 Euro bekamen die Unnaer Grundschulen für außerschulische Aktivitäten. Das konnten eine Tour in den Wildpark oder in den Westfalen- oder Maxiparkpark sein, in den Zoo oder auf die Zeche. Massens Schulleiter Matthias Landsberg berichtete den Stiftern von den außergewöhnlichen Aktionen, für die nie Geld da ist und die eigentlich so wichtig sind. Man stelle sich nur vor, dass erschreckend viele Kinder noch nie im Wald waren…

 

Offene Gärten 2017: Rund 5000 Euro Spenden wurden in den grünen Zimmern und bei Veranstaltungen in diesem Jahr gesammelt.(Foto: Simone Melenk)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gilt: Guten Ideen gibt die Stiftung immer Rückenwind. Und die Bürgerstiftung ist immer ansprechbar, wenn gemeinnützige Projekte Unterstützung brauchen. Deshalb sprechen Sie uns an, werden auch Sie Stifter und seien auch Sie dabei!

 

Karl-Heinz Agethen (l.), Wolfgang Patzkowsky und Willi Sauerland im Gespräch.
Malermeister Martin Heinrichs (l.) Dörte Knauf, Gabriele Hoffmann und Angelika Volkery.
Werner Overwaul, Annette Cramer mit Gisbert Hebeler und Felicitas Stephan.
Katja Jaeschke: immer im Einsatz.
(v.l.) Andreas und Mechthild Weicken, Simone und Frank Röhr.
Anwalt Volker Walter (v.r.), Bürgermeister Werner Kolter, Raphael Schulna, Sabine Grundmann und Michael Westing.
Jürgen Schneider mit Architektin Brigitte Schwager und dem Ehepaar Gadziak.
Johanna und Guido Baranowski mit Architekt Veit Pothmann.
Ehepaar Vogt mit den Eheleuten Hagemann.
Immer gut besetzt: der Massener Tisch.
(v.l.) Vater Frohnes, Tochter Birte Schneider und Ehepaar Simone und Jörg Heisterkamp.
Kornelia Henning-Puls mit Schulleiter-Kollege Matthias Landsberg.Mathhias
Michael Radix mit Freundin Melanie und Simone Melenk.
Dr. Ralf Dollenkamp (v.l.), Hans Schabsky, Wilfried Schlief und Hendrik Schabsky.
Ilka und Friedhelm Deifuhs mit Anne Kuhlmann.
Trudi und Willi Sauerland mit Rechtsanwalt Purrmann.
Architekten unter sich: (v.l.) Rochus Franke, Thomas Dauber, Andreas Weicken.
Kinderwünsche am Baum: Viele Stifter pflückten die Wunschzettel.
Und staunten, was sich Kinder heute so alles wünschen.

HA vom 6.Dezember 2017