Bürgerstiftung Unna – nachhaltiges Engagement für unsere Stadtgesellschaft

Schade, dass wir uns beim Stifterforum 2021 nicht persönlich begrüßen können. Gibt es doch so viel Gutes zu berichten in einer an sich schwierigen Zeit. Allein die Zahlen sprechen erst einmal für sich: Aktuell unterstützen 617 Stifter/innen die gemeinnützige Sache. Das Stiftungskapital der Bürgerstiftung Unna ist auf 9,2 Millionen Euro angewachsen, das Spendenaufkommen war nie höher. In 2020 konnten (auch dank der Erbschaft Wolfgang Scheele) 419 000 Euro Spendeneinnahmen verbucht werden, in 2021 immerhin auch 140 000 Euro. Damit schaffte es die Bürgerstiftung Unna beim Benchmark Spendeneinnahmen unter die TOP 10 der mittlerweile 420 Bürgerstiftungen in Deutschland  – belegte mit gespendeten 6,33 Euro pro Einwohner sogar Platz 6. Bei diesem Ranking wird das kleine Unna in absoluten Zahlen nur von so großen Bürgerstiftungen wie Düsseldorf, Hamburg oder Berlin überholt.

Corona zum Trotz oder gerade deswegen – die Bürgerstiftung hilft!

Corona zum Trotz oder gerade wegen der lang anhaltenden Pandemie hat die Bürgerstiftung in diesem Jahr etliche Aktionen unterstützt. In den Sommerferien hieß es wieder „Wir sind draußen, Ferien vor der Haustür 2021″. Außerdem finanzierte die Bürgerstiftung erstmals auch ein Summer Dance Camp für Kinder, die unter schwierigsten Bedingungen die vierte Klasse zum Abschluss brachten. Die Blühstreifen im Unnaer Osten haben Sie sicher bemerkt und bewundert. Klar, dass wir uns hier engagieren. Außerdem gab’s 50 neue Gießkannen für Unnas Friedhöfe.“Schulstarter-Sets“ für bedürftige Familien mit Kindern wurden zusammengestellt und über die Unnaer Tafel verteilt. Corona hat den Kindern auch einen Strich durch den Schwimm-Unterricht gemacht. Deshalb lernten Mädchen und Jungen aus den 3. und 4. Schuljahren mit der Bürgerstiftung Unna das Schwimmen. Denn Schwimmen gehört zur Allgemeinbildung, finden wir und ist lebenswichtig!

Allein 22 000 Euro bekamen die Unnaer Grundschulen für außerschulische Sportangebote, die sie selbst organisieren, die wir als Stiftung finanzieren. Ferien für behinderte Menschen, eine neue Kinderküche für den Katharinentreff, Geld für Seniorenprojekte oder Spezialanschaffungen für die Lebenshilfe oder das Lebenszentrum Unna: Das sind nur einige Beispiele, die Bürgerstiftung ist für gute Ideen und Förderprojekte immer ansprechbar und hilft da weiter, wo Hilfe gebraucht wird.

Schließlich wurden auch in diesem Jahr noch einmal 66 000 Euro in die Hand genommen, davon viele Spenden von UnnaerInnen, um in zwei Hilfwellen (März und Mai, Juni, Juli) 2000 Einkaufsgutscheine an bedürftige Familien mit Kindern zu verteilen. Die waren und sind von Corona und dem fehlenden und instabilen Kita- und Schulalltag besondern hart getroffen. Es bleibt wohl auch künftig die Gewissheit: Die Sorgen und Nöte sind groß – auch in unserer Stadt. Deshalb: Helfen Sie, spenden Sie!

Klaus Moßmeier (Foto), Vorsitzender des Stiftungsvorstands, macht noch einmal deutlich, wie wichtig das Spenden und ein großes Spendenaufkommen sind: Die Bilanz der vergangenen Jahre zeige aber auch, was über Stiftungsfonds und Testamente alles möglich sei. Er betont, dass gestiftetes, gespendetes Geld nachhaltig und ganz im Sinne der Stifter/innen ausgegeben werden könne. Für Werner Kolter, Vorsitzender des Stiftungsrates, quasi das Aufsichtsgremium, ist die Bürgerstiftung Unna im bald 16. Jahr ihres Bestehens vorbildlich und breit aufgestellt und in der Mitte der Bürgerschaft fest verankert. Er lobt die beispielhafte Bereitschaft, persönliche Verantwortung zu übernehmen, damit eine Stadtgesellschaft funktioniert. Der Stiftungsrat hat sich im Jahre 2021 satzungsgemäß in zwei Präsenzsitzungen unter Corona-Bedingungen am 28. Juni schwerpunktmäßig mit dem Jahresabschluss 2020 sowie dem Wirtschaftsplan 2021 beschäftigt und in einer zweiten Sitzung am 22. November 2021 die Sachstandsberichte zur aktuellen Stiftungsentwicklung sowie das Spendenaufkommen und die Kapitalanlage-Strategie erörtert. Dem Vorstand wurde für das Geschäftsjahr 2020 in der Juni-Sitzung mit Dank und Anerkennung Entlastung erteilt.

Zum Schluss noch ein Versprechen: Sobald es die Corona-Situation zulässt – wahrscheinlich wird es Frühling – laden wir zum Stifterforum in Präsenz ein. Bis dahin hier die komplette Präsentation. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Blättern und Lesen. Freuen Sie sich über gute Nachrichten!

PräsentationStifterforum2021